Airbrush Computer

Airbrush war eine optimale Technik im Grafik-Design-Bereich. Die Grenzen zwischen Foto und Grafik waren fließend. Spezialeffekte ließen sich im prä-digitalen Zeitalter mit keiner anderen Technik so realitätsnah umsetzen. Ein Airbrushkurs sollte damals so viel kosten, wie ein kleiner Kompressor, eine Pistole und ein Buch zusammen. In Ermangelung des nötigen Kleingeldes entschied ich mich für die Minimalausrüstung und schloss mich tagelang ein. Als mich meine Umgebung wieder zu Gesicht, bekam war der gallische Hahn, meine erste Airbrusharbeit, fertig. Es folgten Bilderbuchillustrationen und viele unkreative Aufträge von Werbeagenturen. Allerdings habe ich auch diese Technik nicht immer szenegerecht eingesetzt. Spiegelungen, Strahlungen, dreidimensionale Effekte etc. habe ich nur benutzt, wenn dies im Bereich der Werbung erforderlich war. Vor allem bei der Entwicklung des Clowns und Helden Images kam schon meine Kombination von freier Zeichnung mit einer “artfremden“ Technik zum Tragen. Das Spannungsfeld zwischen harter, Kontur und fließenden Farbverläufen war seit dem ein immer wiederkehrendes Stilmittel meiner Arbeiten. Im Nachhinein ist es kaum vorstellbar, dass ich in jener Zeit noch mit der Illustration und einer entsprechenden Schriftstandangabe zunächst ins Lichtsatzstudio, dann in die Litho-Anstalt und abschließend zum Drucker fahren musste, um ein optimales Ergebnis zu erhalten. Als ich, von all meinen Bekannten und Verwandten, 199o den ersten tragbaren Apple-Macintosh besaß, den auch ein Laie als moderne Schreibmaschine und Aktenablage nutzten konnte, war es kaum vorstellbar, dass wir uns am Beginn einer digitalen Revolution befanden. Schon bald hatte ich die erste Photoshop-Version. Mein Sohn saß vierjährig auf meinem Schoß und zeichnete voller Begeisterung auf dem Bildschirm ein Strichmännchen. Ich musste es hart verteidigen, dass ich ihm den Umgang mit diesem “Höllengerät“ beibrachte. Ich war überzeugt, dass dieses Gerät ein Teil seines Lebens werden wird. Wie rasend schnell die Computertechnik aber die ganze Welt verändern würde, davon hätte vor 20 Jahren keiner zu träumen gewagt und für viele wäre es ein Alptraum gewesen. Für nicht wenige ist es das heute noch. An Stelle eines leiseren und leistungsfähigeren Airbrushkompressors, kaufte ich mir den neuesten Rechner. Anstelle präziserer Pistolen, besorgte ich mir die neueste Software... usw... Bald war Photoshop so ausgereift, dass ich auf die Airbrushtechnik, mit ihren gesundheitsschädlichen Farbnebeln, verzichten konnte.